Pr

MÜLL

Performative Audiotour

↗ PREMIERE: 10. Oktober 2022

Fast jeden Tag trägt jeder Haushalt einen Müllbeutel zur Tonne. Pappkartons vom OnlineShopping stapeln sich daneben. Deckel zudrücken. Müllauto. Und ab dafür. Aus den Augen, aus dem Sinn. Doch wo verschwindet eigentlich das, was wir buchstäblich in die Tonne hauen?

In der performativen Audiotour MÜLL begibt sich das Publikum ausgestattet mit Kopfhörern gemeinsam auf die unsichtbaren lokalen und globalen Wege unseres täglichen Abfalls: Recycling. Deponie. Verbrennung. Müll im Meer, der Wüste oder dem Auwald. Illegaler Elektroschrott in Gebrauchtwagen oder Tonnen von Plastikmüll in ausländischen Häfen.

Dabei trifft das Publikum auf unglaubliche Müllwesen, gründliche Kehrmaschinen, lärmende Mülltonnen und natürlich: jede Menge Müll, Schrott und Abfall. Den gilt es mitzunehmen, schließlich muss der ja irgendwo hin! MÜLL ist eine Heimsuchung dessen, was lieber unsichtbar bleibt.

Eine Produktion von STUDIO URBANISTAN in Kooperation mit LOFFT – DAS THEATER. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, der Stadt Leipzig – Kulturamt und durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Künstlerische Leitung: STUDIO URBANISTAN
Sounddesign: Nicolas Schneider
Kostüm: Masha Mihoa Bischoff & Nada Tshibuabua
Bühnenbildassistenz: Lea Stöcker
Produktion: Muriel Zibulla, Lena Mallmann

Zurück